Am Ziel

veröffentlicht am 19. März, 2018

Ab Frühjahr 2017 nahm der Ausnahmebergsteiger Hans Kammerlander Mario Vigl und mich mit auf Expedition, dorthin, wo vor über 60 Jahren alles begann. Wir sprachen über seine Jugend auf dem Bergbauernhof, Expeditionen, Glück, Geld, Freundschaft, Beziehungen und immer wieder über das Thema seines Lebens: die Berge. Wir tranken mehr Espressi als man zählen kann, fuhren im Cinquecento-Oldtimer zum Mittagessen beim „Kofler zwischen den Wänden“, schauten den Wildkatzen beim Wachsen zu und dem Regen, der auf die Natursteinplatten draußen vor der Tür klatschte.

Ich freue mich riesig, dass heute die Autobiografie von Hans Kammerlander erscheint.

Die Arbeit am Buch, das Eintauchen in Erinnerungen, lustige und traurige, wird noch lange nachwirken.

Und hier einer meiner Lieblingssätze aus dem Buch:

Ich bin ein Riesenegoist, wie alle Extrembergsteiger, und ich bin zugleich ein sehr geselliger Mensch. Das ist ein Widerspruch, oder?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.