Hans Kammerlander – Höhen und Tiefen meines Lebens

Berg und Tal, das sind die beiden Wörter, die Hans Kammerlanders Leben am besten beschreiben. Er erlebte spektakuläre Erfolge an den höchsten Bergen der Welt, zugleich prägten bittere Tiefschläge sein Leben.

Ab Frühjahr 2017 nahm der Ausnahmebergsteiger meinen Kollegen Mario Vigl und mich mit, um die Höhen und Tiefen seines Lebens zu beschreiten. Viele Male trafen wir uns in seiner Stube in Ahornach und sprachen über seine Jugend, Glück, Geld, Freundschaft, Fehler, Beziehungen und die unumstößliche Liebe zu den Bergen.

Diese Autobiografie ist die Essenz aus diesen Gesprächen. Und für uns ist es auch einfach der Hans.

 

Hätte deine Mutter deine spätere Berufswahl verkraftet?

Sie hätte damit ihre Probleme gehabt, da bin ich mir ganz sicher. Vielleicht hätte ich nie die Bergführerprüfung abgelegt und wäre nie auf einen Achttausender gestiegen. Wahrscheinlich wäre ich nicht der geworden, der ich heute bin.

Hattest du nach dem Abschluss der Bergführerprüfung sofort Arbeit?

Ich hatte vor allem Selbstbewusstsein und habe gleich mal Visitenkarten drucken lassen.

Was stand da drauf ?

Zusammen hoch hinaus! Hans Kammerlander – Bergführer.

Wie bist du auf den Spruch gekommen?

Den hab ich in einem Prospekt gesehen und später immer wieder verwendet.

Nur ging es erst mal nirgendwohin.

 

„Hans Kammerlander – Höhen und Tiefen meines Lebens: Autobiografie in Gesprächen“, Malik, 2018