1. Brunecker Krebsgespräche

„Sie haben Krebs“. Alleine in Südtirol bekommen jedes Jahr über 2000 Menschen diese Diagnose. Es sind nur drei Wörter, aber sie stellen das Leben der Betroffenen von einem auf den anderen Tag auf den Kopf. Eine Krebsdiagnose verändert nicht nur das Leben der Betroffenen selbst, sondern auch das des gesamten Umfeldes. Ein schwieriger Weg, auch weil krank zu sein in unserer Leistungsgesellschaft keinen Platz hat.

Die 1. Brunecker Krebsgespräche wollten gerade deshalb einen offenen Dialog zum Thema Krebs anstoßen. Im Rahmen des Weltkrebstages sprachen Experten Anfang Februar im Ufo Jugend- und Kulturzentrum über das multidisziplinäre Behandlungskonzept, die Auswirkungen einer Erkrankung auf die Psyche und die Zusammenhänge von Ernährung und Krebs. Zwei Krebspatienten erzählten berührend von ihrem Weg. Und ich durfte diese gelungene Veranstaltung moderieren.